BEATRIZ BALBOA RUIZ

VIOLONCELLO

Beatriz-Balboa-79.jpg

Beatriz Balboa Ruiz, geboren in Granada (Spanien), erhielt ihren ersten Cellounterricht mit sechs Jahren. Sie absolvierte ihren Bachelor in Musik 2008 am „Conservatorio Superior de Música Victoria Eugenia” (Granada) mit Auszeichnung ebenso ihr Studium der Musikwissenschaft an der Universität Granada. Sie zog 2010 in die Schweiz um, wo sie den Master in Music Performance 2013 an der „Haute École de Musique de Genève” in der Klasse von Denis Severin und den Master in Musikpädagogik 2017 an der „Hochschule für Musik Basel” abschloss.

 

Sie hat Masterclasses von Weltbekannten Cellisten wie Lluís Claret, Jaap Ter Linden, Daniel Grosgurin, Christophe Coin, Marc Coopey, Rafael Rosenfeld oder Françoise Guye bekommen.

 

Beatriz hat seit dem Anfang ihrer Karriere eine grosse Leidenschaft für die Kammermusik gezeigt. Sie hat sowohl als Kammermusikcellistin diversen Ensembles als auch als Solistin in verschiedenen internationalen Festivals wie z. B. „Festival Internacional de Música y Danza de Granada”, „Festival Delle Due Città“ (Roma), „Taormina Festival“ oder „World Music Contest Netherlands” gespielt. Ausserdem hat sie in zahlreichen Orchestern wie „Orquesta Ciudad de Granada”, „Nova Orquestra Sinfónica de Lisboa” oder „Orchestre de la Suisse Romande” unter der Leitung von Dirigenten wie Daniel Barenboim, Jesús López Cobos oder Christophe Coin mitgespielt.

 

Seit 2013 arbeitet sie als Cellolehrerin sowohl privat als auch bei Superar Suisse und der Musikschule Erzbachtal in Aargau.